Laufende Uhr / PHP
 
 
 
Menu
Startseite
Unsere Schule

Schulprogramm
Ardeyschule
von A bis Z


Schulorganisation
in Stichworten


Schulpatenschaft

Schulchronik
Termine
Schulleben

190 Jahre
Ardeyschule
Feste,
Feiern,
Schulaktionen
Schulprojekte
Betreuungsangebote
Förderverein

Ardey-Shop
Ehemalige
Pressespiegel
Impressum
 
Schulpatenschaft


In jedem Jahr findet kurz vor den Osterferien der traditionelle Waldlauf der Ardeyschule im Schellenberger Wald statt. Dabei können die Eltern eine selbst festgesetzte Summe spenden, die sich mit jeder gelaufenen Runde ihres Kindes steigert.
Einen Teil der erlaufenen Gelder spenden wir für soziale Projekte und von dem Rest finanzieren wir eigene schulische Vorhaben.

In diesem Jahr (2016) haben wir uns entschieden, ein Patenkind in Afrika zu unterstützen.

Die Patenschaft läuft über die Nothilfe International in München. Da die Mitarbeiter überwiegend ehrenamtlich tätig und teilweise auch selbst vor Ort sind, hat es ein wenig gedauert, bis uns ein Patenkind zugewiesen wurde.
Unsere Patenschaft gilt zunächst für ein Jahr, mit der Option, sie ggfs. zu verlängern. Um ein Kind mit dem Notwendigen zu versorgen, benötigt die Schule rund 34 Euro pro Monat, im Jahr also 408 Euro.

Unser Patenkind heißt Dominic und lebt im Tegla Lourope Education & Peace Centre ("TLE & PC") in Kenia.
Das Foto von Dominic und seine Geschichte ist in allen Klassen und im Schülerparlament vorgestellt worden.




Die folgenden Informationen wurden von Frau Niehues zusammengestellt:
Das ist Kenia, das Land in Afrika, aus dem unser Patenkind Dominic kommt.
Die Entfernung von Essen nach Kenia beträgt ca. 7000 km, mit dem Flugzeug fliegt man ab Frankfurt etwa 8,5 Stunden.
In Kenia gehen die Kinder 8 Jahre zur Grundschule, dann 4 Jahre zur Gesamtschule und weitere vier Jahre zur Hochschule.
In vielen Regionen unterrichtet 1 Lehrer bis zu 100 Schüler. Ein guter Unterricht ist dadurch sehr schwierig. Wer für seine Kinder eine halbwegs akzeptable Schulausbildung möchte, ist gezwungen, seine Kinder gegen entsprechendes Schulgeld auf eine der vielen Privatschulen zu schicken.
Das "TLE & PC" ist das Herzensprojekt der international erfolgreichen kenianischen Marathonläuferin Tegla Loroupe und der von ihr gegründeten Stiftung.
Gebaut in einer sehr ländlichen Gegend im Westen Kenias, nahe bei ihrem Heimatort, bietet die Schule nicht nur den dort ansässigen Kindern eine Chance auf Bildung. Im Rahmen der verschiedenen Projekte der Stiftung reisen Tegla und ihr Team durch das ganze Land, vor allem in die von Konflikten erschütterten Gebiete und bieten Friedens- und Bildungsprogramme für Opfer und Krieger gleichermaßen. Wann immer Kinder ohne ihre Eltern zurückbleiben, bemüht sich die Foundation nach besten Möglichkeiten, diese in die Schule einzugliedern und ihnen ein sicheres und schützendes Umfeld zu geben.


Dominic schrieb uns:


Hallo Frau Seifert,

Eunice ist mit Dominic einkaufen gefahren und Dominic hat sich ernorm über die Kleidungsstücke gefreut. Er ist jetzt für Sommer und Winter (auf der Hochebene, wo die Schule ist, wird es im Winter um die 10° Celsius) gut ausgerüstet. Im Anhang finden Sie die besten Fotos. Eunice schickte sie, sobald sie von der Schule zurückgekommen war. Sie konnte aufgrund anderer Verpflichtungen nur erst sehr spät dorthin fahren.

Sie haben mit Ihrer Spende jemanden wirklich glücklich gemacht und mit Notwendigem versorgt. Herzlichen Dank nochmals an alle Spender!

Eine erfüllende Zeit wünscht Ihnen
Axel Gressenich